Tilbage

Nationalistische und populistische Kräfte in Schleswig-Holstein

Die politischen Bedingungen für nationalistische Kräfte in Schleswig-Holstein

Wechselwirkungen zwischen Minderheitenparteien und populistischen Kräften

Aufgaben

Zielsetzung: Ziel der Aufgabe ist es die Ursachen und historischen Dispositionen zu beleuchten, die dafĂĽr sorgen, dass es fĂĽr extreme Parteien schwieriger ist sich in Schleswig-Holstein zu behaupten und FuĂź zu fassen.

Voraussetzungen: Die Begriffe Populismus und Nationalismus sollten hinsichtlich ihrer Bedeutung und heutigen Verwendung bekannt sein.

Lies zur Vorbereitung folgenden Textausschnitt:

ResĂĽmee und Ausblick.

“Da der Populismus von der scharfen Kritik an den gegebenen Verhältnissen lebt, vermag er nicht nur gesellschaftliche Debatten zu dominieren – vielmehr hat populistische Rhetorik den Impuls, sich stetig selbst zu radikalisieren. Tatsächlich hat die ausgrenzende oder beleidigende Sprache gegenüber den Feindgruppen der Rechtspopulisten seit einigen Jahren an Aggressivität zugenommen. Hassrede wird durch digitale Medien beflügelt, in denen auch Einzelne oder relativ kleine ideologische Gruppen eine enorme Breitenwirkung entfalten können. Die drastisch verschärfte Sprache dürfte nicht zuletzt dazu beigetragen haben, dass in einigen Ländern (z.B. Ungarn, Deutschland) die Hemmschwelle zu physischer Gewalt gesunken und die Zahl rassistischer Angriffe drastisch gestiegen ist.

Um eine rationale Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen und individuellen Problemlagen zu ermöglichen, den Problemhaushalt einer Gesellschaft zu verstehen und ihre friedliche internationale Einbindung zu garantieren, muss die Grundfiktion des Rechtspopulismus durchbrochen werden: Der populistische „Volks“-Begriff, als homogene Einheit verstanden, steht im Widerspruch zur Wirklichkeit in modernen, ausdifferenzierten und vielfältigen Gesellschaften mit all ihren Bruch- und Konfliktlinien (cleavages). Er leugnet vollkommen normale, innergesellschaftliche Gegensätze und Konflikte. Eine Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen Parteien und Bewegung kommt daher nicht ohne Dekonstruktion des populistischen Volksbegriffs aus.”

(bpb: Britta Schellenberg:Rechtspopulismus im europäischen Vergleich – Kernelemente und Unterschiede, 2017)

A: Lies den Text zur “Entnazifizierung”. Was beinhaltet dieser Begriff? Als welche Art von Prozess lässt sich die “Entnazifizierung” beschreiben? Wie verlief dieser Prozess in Schleswig-Holstein?

Entnazifizierung in Schleswig-Holstein

B: Lies den Text zur “Renazifizierung”. Was beinhaltet dieser Begriff?  Als welche Art von Prozess lässt sich die “Renazifizierung” beschreiben? Wie verlief dieser Prozess in Schleswig-Holstein?

Renazifizierung in Schleswig-Holstein

C: Welche Rolle nahm der SSW im “Entnazifizierungsprozess” in Schleswig-Holstein ein?

 D: Der SSW bietet einen alternativen Weg an: Welche Bedeutung hat es für den Einfluss nationalistischer Parteien in Schleswig-Holstein, dass der SSW eine Minderheitenpartei ist?

Warum im Norden die AfD-Serie in Gefahr ist

E: Verhalte dich zur folgenden These: Die rechtspopulistische Partei AfD (Alternative für Deutschland) hat eine schwache Position in Schleswig-Holstein aufgrund der Geschichte des Landes, die von einer sprachlichen und nationalen Vielfalt geprägt ist.

Erstelle ein Schema von 1-5, wobei 1 schwach, und 5 stark repräsentiert, in dem du diese These beurteilst. Begründe deine Entscheidung anhand des zur Verfügung stehenden Materials.

Flensburg: Landtagswahl, Flüchtlinge, deutsch, dänisch, multikulti

Beziehe dabei die Wahlergebnisse Schleswig-Holsteins ein, vor allem die Ergebnisse der Parteien, die dem rechten Rand zuzuordnen sind (zum Beispiel die AfD und die REP).

Ergebnisse Schleswig-Holstein